Tausende Radler auf dem Weg nach Konzell

Tausende Radler auf dem Weg nach Konzell

Rund 3000 Radfahrer aus den beiden Landkreisen Straubing-Bogen und Cham machten sich am Sonntag, 26. April 2009 zum dritten Radler-Treffpunkt Ostbayern der Verlagsgruppe Straubinger Tagblatt/Landshuter Zeitung auf. Das Ziel war die Brauerei Klett in Konzell und so drehte sich in der Gemeinde Konzell an diesem Tag alles um die Zweiräder. Die gesperrte Straße durch Konzell wurde zum Radl-Parkplatz umfunktioniert. Die Teilnehmer hatten unterschiedlich lange Strecken zu bewältigen, von den Radfahrern aus dem Landkreis Cham legten viele einen Zwischenstop im Parkhotel Reibener-Hof ein. Nach und nach fanden sich aber alle bei Familie Kienberger im Klett-Bräu ein. Dort stärkten sie sich mit Essen und Trinken, die Band “Vulcanos” sorgte für gute Stimmung und Moderator Hermann Czujan führte durch das Programm.

Ein Highlight war die Tombola mit wertvollen Preisen, z. B. Fahrräder und einem Auto als Hauptgewinn. Außerdem zeigte der Radfahrerverein Konzell seine altertümlichen Drahtesel. Die beiden Schirmherren der Veranstaltung, Landrat Alfred Reisinger und Chams Bürgermeisterin, Karin Bucher, waren ebenfalls “mit dem Radl do”. Reisinger auf seinem neuen Fahrrad startete in Bogen und schwärmte von der herrlichen Natur auf der zurückgelegten Strecke. Frau Bucher kam von Hof und gab zu, dass die letzten der insgesamt 26 km etwas anstrengend waren. Auch Bundestagsabgeordneter Ernst Hinsken ließ es sich nicht nehmen, bei dieser Veranstaltung so nahe an seinem Heimatort mit dabei zu sein, natürlich auch auf dem Rad. Er wolle die Strecke nach Haibach auch wieder zurückfahren und lobte die Veranstaltung : “Dieser Sport wirkt völkerverbindend.”

Auch die anderen Radfahrer waren begeistert, jung und alt, Familien und Singles. Ausgeruht und gestärkt machten sich die Radler am Nachmittag wieder auf ihren Heimweg. Max Strasser, Redakteur der Chamer Zeitung und Organisator der Veranstaltung, zeigte sich hochzufrieden und kam zu dem Schluß: “Es war heuer wieder eine gelungene, runde Sache.”

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*