Ersthelfer – was tun im Notfall?

Ersthelfer – was tun? 

Jeder von uns kann in die Situation kommen, als Erster am Unfallort zu sein. Wir sind verpflichtet, Erste Hilfe zu leisten, bei Unterlassung kann eine Geld- oder Freiheitsstrafe drohen. Wenn bei der Ersten Hilfe Schäden z. B. an der Kleidung des Verunfallten entstehen, kann der Ersthelfer  dafür nicht bestraft werden. Bitte beachten Sie, dass immer die eigene Sicherheit an erster Stelle steht.

Ersthelfer

Es ist wichtig ruhig zu bleiben und einige Punkte als Ersthelfer zu beachten:

  1. Absicherung und Eigenschutz

Die Unfallstelle absichern und sich selbst nicht in Gefahr bringen

  1. Notruf

Setzen Sie den Notruf (112) ab, so dass professionelle Hilfe, ein Arzt und der Rettungsdienst alarmiert werden

  1. Lebensrettende Sofortmaßnahmen 

Anwendung der stabilen Seitenlage, versuchen mit Kompressen aus dem Erste Hilfe Koffer eventuell vorhandene Blutungen zu stoppen, Wiederbelebungsmaßnahmen ergreifen und ganz wichtig das Opfer und die Personen, welche dabei sind oder zur Unfallstelle gekommen sind und unter Schock stehen, zu beruhigen

  1. Rettungsdienst

Sagen Sie dem Rettungsdienst was Sie gemacht haben, er versorgt den Patienten nun weiter und bringt Ihn in ein Krankenhaus

  1. Krankenhaus 

Der Notarzt übergibt das Opfer und die Personen, welche unter Schock stehen den Ärzten im Krankenhaus

Beim Notruf ist es als Ersthelfer wichtig die 5 W zu beachten:

Wo ist der Unfall passiert

Wie viele Personen sind am Unfall beteiligt

Was ist passiert

Welche Art von Verletzung liegt vor bzw. ist für Sie ersichtlich

Warten auf Gegenfragen von der Rettungsleitstelle

Das Warten auf Gegenfragen ist sehr wichtig, da Sie aufgeregt und nervös sind und daher eventuell undeutlich sprechen oder nicht die genaue Adresse angegeben haben. Wenn Sie in einem Haus mit mehreren Stockwerken und mehreren Wohnungen wohnen, sagen Sie genau den Stockwerk damit der Rettungsdienst nicht lange suchen muss. Stellen Sie am Besten eine Person an die Tür oder an die Straße, aber wichtig lassen Sie die verunfallte Person nicht alleine.